Total War: Warhammer ist vor zwei Wochen offiziell released worden und läuft laut den Steam Statistiken seitdem auch richtig gut. Obwohl es einer der einfachsten und Einsteigerfreundlichsten Spiele aus der Total War-Reihe ist, bringt es aber auch die meisten Neuerungen. Egal ob die wenigen Spielbaren Rassen(?) oder das erweiterte RPG-System, was den neuen Imperatoren Items ausrüsten oder neue Fähigkeiten lernen lässt. Doch macht Total War: Warhammer auch auf längere Sicht betrachtet Spaß?

Total War: Warhammer Zwerge

Die verschiedenen Rassen

Die Singleplayer-Kampagne kann mit einer der vier Rasse bzw. Fraktionen gestartet werden. Ihr habt die Wahl zwischen dem menschlichen Imperium, den Grünhäuten (Orks und Goblins), den Zwergen oder den Vampirfürsten. Jeder der Total War: Warhammer innerhalb der ersten Woche erworben hat, kann auch die DLC Chaos-Fraktion spielen. Auf die Chaos-Fraktion möchte ich hier jedoch nicht unbedingt eingehen, da diese nicht jeder besitzt. Vor dem Start wählt man auch einen der legendären Lordcharaktere, welcher die Kriege im Spiel führt und ganze Schlachten entscheiden kann. Jede Kampagne der einzelnen Rassen unterscheidet sich komplett, so wie die Spielweise der verschiedenen Fraktionen. Die Grünhäute zum Beispiel sind starke Krieger und müssen pausenlos Kriege führen, da sonst die eigene Infanterie anfängt zu streiken. Die Vampirfürsten hingegen können nur auf korrumpierten Land laufen, da sie in der farbigen Welt voller Blumen und Sonnenschein Schaden erleidet. Durch Gebäude haben die Vampirfürsten dann die Möglichkeit weiteres Land zu korrumpieren und somit ihr Spielfeld zu vergrößern. Andere Rassen die sich auf diesem Land bewegen müssen Blutzölle zahlen und erleiden somit auch Schaden pro Runde. Die Story ist ein recht interessanter Teil und wird mit Cutscenes und einem außenstehenden Erzähler überbracht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neue Schwerpunkte

Wie schon aus den alten Teilen bekannt, kann man auch bei Total War: Warhammer in der Overworld wieder seine Städte erweitern und seine Truppen herumführen. Hier hat Total War jedoch etwas an Tiefe verloren, da die geringen Upgrade-Möglichkeiten der Städte nicht mit den vorherigen Titeln mithalten können und das komplette Spielprinzip vereinfachen. Außerdem fallen die großen Schlachten an den Mauern der Städte auch komplett weg. Im Restlichen ist Total War: Warhammer jedoch gleich geblieben und verleiht dem Spiel in anderen Ecken durch das hinzuziehen der Fantasy-Welt wieder etwas Tiefe. Die Imperatoren können zum Beispiel neue Fähigkeiten erlernen und somit sich selber oder das komplette Team stärken. Außerdem gibt es in den höheren Stufen auch Reittiere für die Imperatoren, welche das ganze System noch mal auf eine ganz andere Ebene bringen.
Obwohl die Echtzeitschlachten an den Mauern wegfallen, bieten neue Einheiten, unterirdische Kämpfe sowie Magie(!) ein komplett neues Gefühl und zeigen, dass Total War und das Warhammer-Universum einfach perfekt zusammenpassen. Man sollte also wissen, dass etwas mehr Fokus auf die Echtzeitkämpfe gelegt wurde. Nebensächliche Dinge wie Diplomatie wurden jedoch nicht komplett vernachlässigt und sich nach wie vor noch immer ein wichtiges Nebenfeature des Spiels.

Fazit

Die Entwickler von Creative Assembly haben mit Total War: Warhammer fast alles richtig gemacht, was man richtig machen konnte. Durch das Fantasy-Setting und der schicken Grafik sehen die Overworld sowie die großen Echtzeitschlachten unglaublich schön aus und sind immer wieder ein Genuss für die Augen. Die fehlende Tiefe im Städeausbau wird durch die gut inszenierten Echtzeitschlachten wieder ausgewogen und zeigt, worauf der eigentliche Fokus des Spiels liegt. Wer übrigens denkt, dass 4 bzw. 5 Rassen zu wenig sind, der kann sich schon mal auf etwas neues freuen. Denn diese Fraktionen spielen sich so unterschiedlich, wie es in noch keinem anderen Total War-Teil der Fall war. Total War: Warhammer gehört auf jeden Fall zu den besten rundenbasierten Strategiespielen und ist durch sein Fantasy-Setting auch mal etwas neues in diesem Genre.

Wertung: 90/100

kinguin-logo ► Total War: Warhammer kaufen!*

Vielen Dank an Kinguin für den Key und die Ermöglichung dieses Tests!